Back to Top

 

Skifreunde unterstützen Ahrtal

Die Skifreunde Hüttental hatten für den 23. Oktober eine Tagesfahrt auf ein Weingut in Dernau im Ahrtal mit Wanderung, Weingutbesichtigung und Weinprobe geplant. Aufgrund der Hochwasserkatastrophe im Sommer ist auch dieses Weingut mit allen Einrichtungen und das Wohnhaus der Winzerfamilie sehr stark beschädigt worden, so daß die Fahrt dorthin abgesagt werden musste. Der Verein hat daraufhin entschieden, einen Teil des Erlöses aus dem letzten Skibasar für die betroffene Region zu spenden und damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung und als Zeichen der Solidarität zu leisten. Die Skifreunde wollen die Fahrt im Herbst des nächsten Jahres nachholen.

Skifreunde auf dem Brachtser Höhenweg

Am Samstag, dem 9. Oktober trafen sich die Skifreunde Hüttental auf dem Wanderparkplatz Vorspanneiche bei Hilchenbach. Bei Kaiserwetter wanderten sie auf dem ca. 14 km langen Brachtser Höhenweg.

Unterwegs durch das Naturschutzgebiet Dollenbruch und das abwechslungsreiche Silberbachtal wechselten sich schöne Aussichten mit weitläufigen Wiesen und Weiden ab. Foto- und Verschnaufpausen wurden an den besonders magischen Orten dieser Runde eingelegt, einer Jagdhütte mit kleinem See am Dollenbruch und dem Sauerländer Seelenort Wallfahrtskirche Kohlhagen.

Auf der herrlich gelegenen Sonnenterrasse des Landhotels und Cafés Gut Ahe konnten die Skifreunde ein frisch gezapftes Bier und das ein oder andere Schmankerl genießen.

Zum Abschluss einer rundum gelungenen Wanderung ging es noch zu einem ganz besonderem Wanderhighlight, den gut im Wald versteckten Brachtser Klippen.

Wanderwochenende der Skifreunde Hüttental

Die Skifreunde Hüttental e.V. verbrachten bei spätsommerlichem Wetter eine mehrtägige Wanderreise in der beeindruckenden Bergwelt um Leutasch und Seefeld im österreichischen Tirol.

Die von Vorstandsmitglied Hans Pientak initiierte und organisierte Fahrt beinhaltete ein umfangreiches Wanderprogramm mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden im Wetterstein- und Miemingergebirge. Die etwas leichteren Wanderungen führten unter anderem zur Gaistalam über den Ganghoferweg zur Hämmermosalm. Eine der anspruchsvolleren Strecken für die sportlich ambitionierten Wanderer startete in Leutasch über die Hohe Munde zum Zugspitzblick und dann in Richtung Rauth-Hütte. Ein Ausflug nach Seefeld war verbunden mit der Erwanderung des Panoramaweges zur über 2.200 Meter hoch gelegenen Seefelderspitze. Danach folgte ein gemütlicher Bummel durch das Zentrum der Stadt. Einige Touren wurden von einer aus dem Siegerland stammenden Wanderführerin geleitet.

Den Abschluss bildete eine gemeinsame Wanderung aller Teilnehmer durch das Leutaschtal und anschließender Durchquerung der Geisterklamm mit der Zielankunft in Mittenwald.

Traditionell wurde, wie bei allen Aktivitäten der Skifreunde, der Geselligkeit und dem Gemeinschaftserlebnis ausreichend Zeit gewidmet, wobei strikt auf die Coronabestimmungen geachtet wurde.

Der Vereinsvorsitzende Frieder Müller erklärte am Abschlussabend, daß aufgrund der sehr positiven Resonanz der 25-köpfigen Reisegruppe eine derartige Wanderwoche zukünftig fester Bestandteil des Sportangebotes der Skifreunde Hüttental sein wird.

START IN DIE WINTERSAISON

Mit dem Beginn der Fitness- und Skigymnastik am Montag, den 4. Oktober, in der Zeit von 18:45 Uhr bis 19.45 Uhr in der Turnhalle der Jung-Stilling-Schule im Stockweg in Siegen-Weidenau starten die Skifreunde Hüttental in die Wintersaison.

Die Trainingseinheiten stehen unter der bewährten Leitung der lizenzierten Übungsleiterin für Fitness, Gesundheit, Haltung und Bewegung Regine Göttert.

Das Training findet unter der zur Zeit gültigen CoronaSchVo und Beachtung der 3 G Regel statt.

Weitere Informationen sind zu erhalten beim Vorsitzenden Friedrich Müller unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Sommer-Radtour der Skifreunde Hüttental

Bei schönstem Sonnenschein starteten 22 Skifreunde am Samstag, dem 19.6.21 zu einer Radtour im Naturpark Sauerland rund um Bigge- und Listertalsperre.

Eine erste Gruppe traf sich um 9 Uhr auf der Hünsborner Höhe und radelte ca. 18 km durch das obere Biggetal - vorbei an blühenden Wiesen, Wäldern und dem idyllisch gelegenen Weiher der Wendener Hütte. Dort wurde eine kleine Trinkpause eingelegt und weiter ging es, um sich um 10:15 Uhr mit einem zweiten Team auf dem Parkplatz vor dem Ruderclub Olpe zu treffen.

Egal, mit welchem Drahtesel auch immer, ob Renn-, Mountain- oder E-Bike, gemeinsam radelten die Skifreunde insgesamt noch 40 km. Es ging um das Vorstaubecken der Bigge mit wunderschönen Aussichten auf den See, weiter über Kessen­hammer zur Waldenburger Bucht. Für einen Sprung ins kühle Nass, wurde eine Rast im Strandbad eingelegt. Gut erfrischt radelten dann alle entlang der Staumauer bei Attendorn weiter zur Listertalsperre.

Vorbei an deren Staumauer auf einem landschaftlich schönen Radweg entlang des Listersees über den Hof Kalberschnacke weiter mit einem kleinen Anstieg bei Wörmge, über Hitzendumicke und einer weiteren Bergwertung in Eichhagen zur Krönung der Tour, einer Einkehr im wunder­schönen Biergarten des Bauerncafes „Zum Stadl“. Dort wurden die Radler sehr gast­freundlich begrüßt. Die rundum gelungene Tour fand ihren Ausklang bei kühlen Getränken und leckerem Essen.

Vielen Dank für die tolle Organisation und ein dickes Lob an unseren sportlichen Leiter, Bernd Loock.

 

Start in die Sommersaison 2021

Unter dem Motto "wir bewegen uns" haben wir unsere Sommeraktivitäten mit einer Wanderung eröffnet.

Unter den aktuellen Corona Schutzbestimmungen haben wir eine  2 1/2 stündige Wanderung im Siegener Tiergarten durchgeführt.

Im Anschluss ließen wir den Tag im Aussenbereich einer Gaststätte gemeinsam ausklingen.

Hier nochmals einen Dank an alle Beteitigten.

😀